BAUM America

Flexibilität und schnelle Reaktionszeit auch für den amerikanischen Markt


BAUM America Corp. wächst beständig weiter: auf dem Gelände in Charleston / West Virginia stehen heute Hallen mit einer Gesamtfläche von rund 63.000 sq.ft. (5.853 m²). Die Erfolgsstory begann 2007, als wir gemeinsam mit unserem Partner North American Technical Sales den Grundstein für die heutige BAUM America Corp. gelegt haben.

In der bestens ausgestatteten Werkstatt können heute neben dem Standardprogramm auch Sonderbauteile und -formen mit verschiedenen Auskleidungsmaterialien hergestellt werden – von PTFE, PFA und ETFE über PP bis PVDF. Mehrere hundert Bauteile pro Woche anzufertigen und auf Wunsch mit besonderen Oberflächenbehandlungen in der hauseigenen Lackiererei mit Trockenanlage zu versehen – no problem. Denn der umfangreiche Lagerbestand an Standardteilen findet genug Platz. Schnelle Lieferungen sind so gewährleistet.

Bei der Qualitätssicherung legt BAUM die Messlatte besonders hoch: Entsprechend der europäischen Druckgeräterichtlinie ist es bei uns Standard, an jedem Bauteil sowohl Druck- als auch Hochspannungstests durchzuführen. Das erfüllen wir auch für die Bauteile nach ASME. Unsere Produkte übertreffen damit sogar die Anforderungen der ASTM 1545-15a. Und mit einer detaillierten Dokumentation und Kennzeichnung sorgen wir außerdem für die 100-prozentige Nachverfolgbarkeit eines jeden Bauteils.