Karriere

Rückblick: Tag der offenen Tür am 19. Juni 2016

Unser Tag der offenen Tür zum 30-jährigen Jubiläum war ein voller Erfolg.

Zahlreiche Besucher hatten den Sonntag für einen Ausflug zu uns genutzt. Wir haben uns sehr gefreut, mit ihnen diesen besonderen Tag zu feiern.

Produktion live
– unter diesem Motto standen die stündlich stattfindenden Führungen, die von unseren Mitarbeitern begleitet wurden. Ob Extrusion, Stahlbau, Labor oder Montage – wir waren begeistert, wie groß das Interesse der Besucher war, einen Blick hinter die „BAUM-Kulissen“ zu werfen. Viele waren beeindruckt davon, wie durch das Know-how und Engagement von Menschen und dem Einsatz von Maschinen unsere weltbekannten Rohrleitungssysteme entstehen. Dabei sprühten auch die Funken: Hautnah konnte man einem BAUM-Mitarbeiter beim Schweißen zusehen. Natürlich wurden die Zuschauer von uns mit Schweißschildern ausgestattet. Es wurde deutlich, wie viel Handarbeit in unseren individuellen Produkten steckt.

Offene Türen – auch in den kaufmännischen Bereichen
Herzlich willkommen hieß es auch in den Bereichen Verwaltung, Auftragszentrum, Einkauf und Vertrieb. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beantworteten gerne alle Fragen. Und wer seine Bewerbungsunterlagen auf Herz und Nieren prüfen wollte, konnte sie von unseren erfahrenen Personalern checken lassen.

Ein Tag für die ganze Familie mit vielen Überraschungen
Auch unsere kleinen Gäste kamen nicht zu kurz. Der Ballonzauberer Baldulino verblüffte Jung und Alt mit seinen außergewöhnlichen Luftballon-Figuren. Mini Mouse Rebecca sorgte für tolle Stimmung und animierte die Kinder zum Mitmachen. An der Torwand konnte der Fußballnachwuchs seine Kickerqualitäten zeigen. Es gab viele Erinnerungsgeschenke zum Mitnehmen: Besonders gefragt waren die frisch produzierten Chips für den Einkaufswagen und die Weltkarte, auf der man bereits besuchte Länder freirubbelt.

Schlemmen und Entspannen im Festzelt
Für alle, die ihren Wissensdurst gestillt hatten oder eine Snackpause einlegen wollten, ging es zur Stärkung ins Festzelt. Hier standen kalte und warme Erfrischungen bereit sowie Speisen für jeden Geschmack: vom Grill, aus der Pfanne oder vom Kuchenbuffet. Bei guter Live-Musik ließen viele den Tag ausklingen und warteten gespannt auf einen besonderen Höhepunkt:
 
Wer ist die Gewinnerin oder der Gewinner des iPhones?
Wer alle Fragen auf unserer Jubiläums-Gewinnspielkarte richtig beantwortet und in unser „Los-Rohr“ geworfen hatte, war natürlich neugierig auf die Ergebnisse der Ziehung. Um kurz vor 16 Uhr war es dann soweit: die Gewinner unseres Jubiläums-Gewinnspiels wurden bekannt gegeben. Der Gewinner des iPhones wusste gar nichts von seinem Glück, denn er war bei der Ziehung nicht dabei. Schließlich fanden wir ihn und seine Familie in unserer Fertigung – auf Besichtigungstour. Ein Volltreffer, denn es war im wahrsten Sinne des Wortes sein 1. Preis: „Ich hab noch nie was gewonnen, da habe ich mir auch keine Chancen ausgerechnet.“ Die Gewinner der weiteren Preise, jeweils Jochen-Schweizer-Gutscheine, waren persönlich anwesend – und genauso überrascht.