Karriere

Verfahrensmechaniker/-in für Beschichtungstechnik

Worum geht es genau?
Diese Ausbildung macht dich zum Spezialisten. Denn du bist immer dann gefragt, wenn es darum geht, Oberflächen widerstandsfähig zu machen. Ob Kunststoff oder Metall – du trägst mithilfe verschiedener Applikationsverfahren Farben und Lacke auf. Dabei setzt du manuelle und automatische Anlagen ein, die du zuverlässig steuerst und überwachst. Schritt für Schritt planst du alle Arbeitsabläufe und bereitest Werkstücke für die Beschichtung vor. Wichtig ist, dass du die Beschichtungsobjekte vor- und nachbehandelst, das heißt beispielsweise reinigst, grundierst, spachtelst oder schleifst. Nur so ist das anschließende Ergebnis optimal. Zwischendurch führst du immer wieder Qualitätskontrollen durch.
 
Während der Ausbildung lernst du die Verfahren der Beschichtungstechnik kennen. Du erfährst, wie man gebrauchsfertige Stoffkonzentrationen, Lösungen und Mischungen herstellt und worauf es bei der Führung und Wartung komplexer Maschinen und Anlagen ankommt. Denn du sorgst später dafür, dass in der Produktion alles rundläuft.
 
Passt diese Ausbildung zu mir?
Mit einem guten Abschluss der Hauptschule, der Werkrealschule oder der mittleren Reife kannst du bei uns starten. Technisches Verständnis und handwerkliches Geschick sind ebenfalls wichtig. Du arbeitest gerne selbstständig und im Team, erfasst schnell Zusammenhänge und gehst deine Aufgaben präzise und flexibel an? Dann passt du zu uns und deinen Kollegen von morgen.   
 
Wie lange dauert die Ausbildung?
Die Ausbildung dauert 3 Jahre und kann bei besonderen Leistungen verkürzt werden.
 
Welche Schule besuche ich?
Während deiner Ausbildung besuchst du die Heinrich-Hübsch-Schule in Karlsruhe.
 
Hast du noch Fragen?
Dann melde dich bei Jürgen Wilbo, 07082. 9436-72, jwilbo@baumkunststoffe.com, der dir gerne weiterhilft.
 
Weitere Informationen
Bewerbung